Am Wochenende habe ich es endlich geschafft einen Teil meiner Flaschensammlung ein wenig aufzupeppen und direkt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Jetzt sind die „alten Buddeln“ nicht nur tolle Hingucker, sondern passen auch perfekt zu unserem nun (fast) fertigen Wohnzimmer.

Ein weiterer Vorteil der Flaschen:

Sie passen jetzt in der Übergangszeit von Winter zu Frühling genauso wie im Sommer, Herbst und Winter.

Vorbereitungen und Material

Du brauchst:

  • alte Flaschen in verschiedenen Formen und Größen
  • Arcyllack in Anthrazit, Weiß und Grau (ich nehme gerne den Lack auf Wasserbasis, weil der von Pinseln und Händen einfach abwaschbar ist)
  • Pinsel
  • Krepband

… und zur Schonung der Wohnung alte Zeitung als Unterlage.

Überlege dir zuerst die Farbkombinationen für deine Flaschen. Soll die ein oder andere mehrere Farben bekommen, klebe sie entsprechend mit dem Krepband ab. Danach kann es schon mit dem Anpinseln losgegen. Stelle dazu deine Flaschen auf die Zeitung. Um keine Farbnasen zu bekommen, benutze erst etwas weniger Farbe. Falls nach dem Trocknen noch Glas zu sehen ist, kannst du lieber eine zweite Schicht auftragen.

Upcycling Flaschein 4

Löse nach der Trockenzeit des Lackes (je nach Hersteller 1-2 h) vorsichtig das Krepband und beginne mit der zweiten Farbe. Da die Glasoberfläche der Flaschen sehr glatt ist, ist es sinnvoll auf den erneuten Einsatz von Krepband auf der bereits getrockneten Schicht zu verzichten. Sinnvoller ist es mit einem kleinen Pinsel sehr vorsichtig die Kanten anzumalen. Falls etwas daneben geht, du wasserlöslichen Lack benutzt und schnell genug bist, kann man die Klekse einfach mit einem feuchten Tuch wieder abwischen.

Upcycling Flaschein 3

Meine Flaschen sind ein- und zweifarbig geworden. Durch die schlichten Grau- und Weißtöne passen sie in jede Ecke der Wohnung. Auch vor der knall grünen Küchenwand gefallen sie mir super, aber jetzt ergänzen sie erst einmal das Wohnzimmer und den in der letzten Woche neu gestalteten BESTÅ-Schrank.

Upcycling Flaschein 2