VORBEREITUNG
Lege deine Arbeitsfläche mit Zeitung aus. Zusätzlich zu den Materialien aus dem Kit brauchst du Wasser, ein Messer, eine Schere und drei kleine Gläser. Trage bei der Verarbeitung von Beton und Gips die mitgelieferten Handschuhe, da es bei Hautkontakt zu Reizungen kommen kann*.
Als Erstes werden die Formen gebastelt. Schneide dazu die laminierten Vorlagen entlang der durchgehenden Linien aus.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Vorlagen entlang der durchgezogenen Linie zuschneiden

Um einen formschönen Diamanten zu erhalten muss die laminierte Gießform stabilisiert werden. Dazu schneidest du aus dem Karton der Box jeweils eine große und eine kleine Form zu. Einfach die zuvor ausgeschnittene Vorlage auflegen, mit einem Stift nachzeichnen und ebenfalls ausschneiden.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Verstärkung aus Pappe basteln

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Vorlage abpausen und ausschneiden

Danach werden bei der laminierten und bei der Form aus dem Karton die gestrichelten Linien mit dem Messer leicht eingeritzt, damit die Knicke sauber sind. Je schärfer das verwendete Messer ist, desto besser werden die Kanten der Diamanten. Achte darauf, dass du die Vorlage dabei nicht durchschneidest.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Anritzen der Faltkanten

Nach dem Anritzen klebst du die laminierten Formen so zusammen, dass sich die zwei äußeren Flächen überlappen.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Überlappung der beiden äußeren Flächen

Um die Form zu stabilisieren, solltest du vor allem an der Spitze und im oberen Bereich nicht mit Klebeband sparen. Da die Pappform nur zur Stabilisation dient, reicht es, sie mit einem Streifen Klebeband zu fixieren.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Verkleben der Form

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Fertig zusammengeklebte Diamantenform

GIPS MISCHEN UND VERARBEITEN
Nun ist die Tüte mit dem Gips an der Reihe. Zusätzlich benötigst du außerdem ca. 200 ml Wasser. Stelle das Glas bereit und platziere zuerst die kleine Pappform und dann eine der kleinen laminierten Formen darin (Pappform außen). Die Öffnung der Form sollte waagerecht ausgerichtet sein.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Form ausrichten

Fülle in die Tüte ca. 2/3 des Wassers und beginne den Gips zu kneten. Gib erst nach und nach das restliche Wasser hinzu und achte darauf, dass die Masse nicht zu flüssig wird. Sie sollte am Ende eine Joghurt ähnliche Konsistenz haben. Außerdem ist es wichtig, dass sich im Gips keine Klümpchen mehr befinden.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Wasser zum Gips/Beton geben

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Beton/Gips gut verschmischen

Wenn die Masse fertig ist wird sie direkt in die Formen gefüllt, da Gips schnell aushärtet. Dazu löffelst du den Gips in die Form ODER du machst es dir ganz einfach und schneidest eine Ecke der Tüte ab, sodass du eine „Spritze“ erhältst.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Beton/Gips in Gießform füllen

Versuche durch leichtes Klopfen an der Form die Luft zu entfernen. Wundere dich nicht wenn der Gips während der Trocknung warm (nicht heiß) wird, das ist ganz normal.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Beton/Gips trocknen lassen

BETON MISCHEN UND VERARBEITEN
Platziere nun die großen Formen in dem zweiten Glas. Jetzt kann der Beton aus der Tüte mit dem Aufkleber „groß“ angemischt werden. Fülle dazu ca. 50 ml Wasser in die Tüte und verknete die Masse, bis sie eine glatte Konsistenz hat. Bei Bedarf können 10-20 ml Wasser nachgegossen werden, aber achte darauf, dass die Masse nicht zu flüssig wird. Beim Befüllen der Form gehst du genau wie beim Gips vor.
Für den kleinen Beton-Diamanten wird die Pappform benutzt in der momentan noch der Gips-Diamant trocknet. Da dieses Material schnell aushärtet kannst du ihn jetzt schon vorsichtig anheben und die Pappe entfernen. Ab jetzt reicht die laminierte Vorlage als Stabilisierung. Stelle danach den Gips-Diamanten wieder vorsichtig zurück ins Glas, denn sonst kann es zu kleinen Dellen an den Kontaktpunkten mit dem Glas kommen.
Für den kleinen Beton-Diamanten wird genauso wie bei dem Großen vorgegangen. Zuerst wird im Glas die Papp- und die letzte laminierte Form ausgerichtet. Dann wird der Beton angesetzt. Dafür wird in die Tüte „Beton klein“ ca. 30 ml Wasser gefüllt und die Masse verknetet. Auch hier kann bei Bedarf noch etwas Wasser nachgegeben werden. Anschließend auch diese Masse in die Gießform füllen.

TROCKENZEIT
Auch wenn es schwer fällt, solltest du den Diamanten jetzt genug Zeit geben. Wenn die Spannung zu groß ist, kannst du den Gips-Diamanten nach ca. 2h auspacken und weiter an der Luft trocknen lassen. Der Beton braucht deutlich länger und sollte erst nach 24h geöffnet werden.
Falls dir nach dem Öffnen Kanten oder Oberflächen nicht gefallen, kannst du sie vorsichtig mit dem Schleifpapier nacharbeiten.

Diamanten aus Beton und Gips - DIY-Kit - Anleitung

Diamanten auspacken und ggf. schleifen

FERTIG!

DIY-Kit Diamanten aus Beton und Gips
Hinweise
Für eine falsche Verarbeitung der Materialien und Anwendung der Produkte übernehmen wir keine Haftung.
* Weitere Details zu Gefahren- und Sicherheitshinweisen, sowie Angaben zur genauen Produktzusammensetzung findest du HIER.