Vorbereitung

Lege deine Arbeitsfläche mit Zeitung aus. Zusätzlich zu den Materialien aus der Box brauchst du Wasser, Löffel und Gabel, eine Schere und ggf. einen Eimer oder eine große Schüssel und eine Pinzette (alles lässt sich problemlos wieder säubern).

Als erstes wird der Kleister angemischt. Dazu das Pulver aus einer Tüte mit 220 ml Wasser in der kleinen Plastikschale verrühren bis kaum/keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Der Kleister muss nun ca. eine halbe Stunde ziehen.

Anleitung / Tutorial zum DIY-Kit Fadenlampe "Navoj"

Material für den Kleister bereitlegen

Anleitung / Tutorial zum DIY-Kit Fadenlampe "Navoj"

Kleister in die vorbereitete Schale mit Wasser geben

Anleitung / Tutorial zum DIY-Kit Fadenlampe "Navoj"

Kleister gut verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind

In der Zwischenzeit kann der Luftballon auf die gewünschte Größe aufgepustet und mit dem Verschluss verschlossen werden. In unserem Beispiel beträgt der Durchmesser des Ballons ca. 40 cm. Natürlich könnt ihr die Lampe auch größer oder kleiner machen. Bei größeren Varianten wird allerdings die „Dichte“ der Lampe geringer. Wenn die Lampe kleiner werden soll, kannst du einfach weniger Band verwenden oder die Fäden noch enger ziehen.

Damit der Ballon nicht quer durch die Wohnung rollt und es eine riesige Sauerei gibt, sollte er auf einen Eimer oder eine Schüssel gestellt werden. So kann er nicht weg. Bevor es mit dem Wickeln losgehen kann, werden 2 der 3 Rollen direkt in dem Kleister eingelegt und kurz eingeweicht. Dadurch zieht Kleister in den Bast und die Lampe erhält nach dem Trocknen mehr Stabilität. WICHTIG! Rolle das Band vorher nicht ab, sondern suche nur den Anfang und platziere ihn so, dass du ihn einfach wieder findest. Wenn du den Bast vorher abwickelst und erst dann einweichst gibt es einen riesen Knoten, der sich nicht wieder lösen lässt.

Anleitung / Tutorial zum DIY-Kit Fadenlampe "Navoj"

Bast einweichen um der Lampe mehr Stabilität zu verleihen

Fadenlampe wickeln

Damit die Öffnung für den Fassungsring am Ende die richtige Größe hat und nicht zurecht geschnitten werden muss, wird er auf den Ballon aufgelegt. Tipp: Er kann gut unter dem Verschluss verklemmt werden. So bleibt er an Ort und Stelle und bietet gleichzeitig eine gute Möglichkeit den Ballon festzuhalten. Wenn du Vaseline zuhause hast, kannst du den Ballon vorab damit einreiben. Die Fäden lösen sich dann am Ende etwas einfacher. Es geht aber auch problemlos ohne.

Anleitung / Tutorial zum DIY-Kit Fadenlampe "Navoj"

Verklemme den Fassungsring und wickle die ersten Runden drum herum.

Beginne mit dem Wickeln oben am Ring und schlage hier zwei bis drei Runden. Danach muss das Band möglichst gleichmäßig über den gesamten Ballon verteilt werden. Suche dazu immer wieder „neue Wege“, damit keine neuen Lücken entstehen. Am Besten wickelst du dazu den Bast immer ein Stück weit ab und ziehst ihn möglichst fest um den Ballon. Die Übergänge (Anfang und Ende) von einer auf die andere Rolle wird nicht verknotet, sondern einfach unter schon bereits vorhandenen „Wicklungen“ versteckt.

Anleitung / Tutorial zum DIY-Kit Fadenlampe "Navoj"

Umwickle den gesamten Ballon mit dem Bast

Anleitung / Tutorial zum DIY-Kit Fadenlampe "Navoj"

Verstecke die Enden einfach unter den anderen Fäden

Die dritte Rolle wird zum Abschluss trocken um den Ballon gewickelt. So können die bisherigen Schichten noch einmal fixiert und ggf. auch korrigiert werden. Um der Lampe noch einmal zusätzliche Stabilität zu verleihen, wird zum Abschluss noch einmal eine extra Schicht Kleister aufgetragen. Dazu einfach den Ballon noch einmal komplett mit Kleister einreiben. Falls nichts mehr von dem ersten Ansatz übrig ist, kann die zweite Kleister-Tüte, ebenfalls wieder mit 220 ml Wasser, angesetzt werden.

Trockenzeit

Nun muss die Lampe ca. 24 h trocknen. Stelle sie dazu am besten an einen warmen Ort. Zwischendurch kann man immer wieder an den einzelnen Fäden fühlen, ob sie noch feucht sind. TIPP: Wenn die Lampe zum Trocknen in dem Eimer/der Schüssel stehen bleibt, ist es sinnvoll sie nach ein paar Stunden einmal zu drehen, damit auch die Fläche, die umschlossen ist, trocknen kann. Alternativ kann der Ballon am Verschluss aufgehangen werden.

Wenn alle Fäden trocken und hart sind, kann der Luftballon vorsichtig von den Fäden gelöst werden. Dazu wird zuerst der Fassungsring abgenommen (falls noch nicht geschehen) und ein bisschen Luft aus dem Ballon gelassen. Falls er sich nicht an allen Stellen automatisch löst, kannst du ihn vorsichtig abziehen/herausdrücken. Danach lässt du Schritt für Schritt immer ein bisschen mehr Luft aus dem Ballon und löst ihn vorsichtig, bis du ihn aus der Öffnung herausziehen kannst.

Bevor die neue Lampe aufgehängt werden kann, werden noch die überstehenden Kleisterreste mit einer Pinzette entfernt.

Montage

Lege für die Montage den Fassungsring, die Fassung mit Kabel, die Halogenlampe und die Fäden zurecht.

Zuerst muss nun der Fassungsring an der Fassung befestigt werden. Schraube dazu den Ring von der Fassung. Schiebe nun den Fassungsring so auf, dass der große Ring oben ist, wenn man die Lampe aufhängt. Danach wird die Halogenlampe eingedreht.

Im nächsten Schritt wird die Lampe befestigt. Dazu kannst du entweder die weißen Tüddeldrähte oder die schwarz-weißen Fäden verwenden. Beachte bei den Fäden, dass du eine kleine Schleife machst, damit man sie wieder lösen kann, falls einmal die Birne gewechselt werden muss.

Anleitung / Tutorial zum DIY-Kit Fadenlampe "Navoj"

Verbinde nun nur noch die übrigen Teile miteinander

Jetzt ist deine Lampe fertig und kann aufgehängt werden.