VORBEREITUNG

Lege deine Arbeitsfläche mit Zeitung aus. Zusätzlich zu den Materialien aus dem Kit brauchst du Wasser und eine Schere oder einen Löffel. Trage bei der Verarbeitung von Beton die mitgelieferten Handschuhe, da es bei Hautkontakt zu Reizungen kommen kann*.

Schneide als erstes die Kupferrohre mit dem roten Rohrschneider in folgenden Längen zurecht:

1 x 20 cm und 1 x 10 cm aus dem ersten Rohrstück,

3 x 10 cm aus dem zweiten Rohrstück,

1 x 15 cm und 1 x 10 cm aus dem dritten (etwas kürzerem) Rohrstück.

Natürlich kannst du bei den Längen und der Gestaltung variieren, aber berücksichtige die vorhandene Anzahl an Fittings und Endstücken.

Schmuckständer aus Beton und Kupfer - DIY-Kit - Anleitung

Kupferrohre zuschneiden

Schmuckständer aus Beton und Kupfer - DIY-Kit - Anleitung

Zugeschnitte Kupferröhrchen mit Fittings und Endkappen

BETONFUSS GIEßEN

Stelle die Tüte mit dem Beton, 60 ml Wasser und die Plastikschale, die als Gießform dient, bereit. Falls du Öl hast, kannst du die Schale ein wenig einfetten. Es geht aber auch ohne Öl.

Fülle nun den Beton in die Plastiktüte und gib das Wasser hinzu. Knete die Masse in der Tüte bis alle Klumpen verschwunden sind und eine Joghurt ähnliche Konsistenz entsteht (ggf. musst du noch 10 – 15 ml Wasser nachgießen, aber achte darauf, dass der Beton nicht zu flüssig wird). Wenn alles gut vermengt ist wird der Beton in die Schale gefüllt.

Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Wasser zum Beton geben

Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Beton gut mit Wasser vermischen (verkneten)

Gieße zuerst eine max. 1 cm dicke Schicht, indem du entweder den Beton per Hand in die Schale füllst, oder die Tüte oben zuknotest und eine Ecke abschneidest, sodass eine Art „Spritze“ entsteht.

Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Beton in Schale füllen

Entferne nun die Luft aus der ersten Betonschicht, indem du leicht gegen die Schale klopfst. Nun sollte sich die Schicht ca. 3 -5 Minuten setzen, damit die Rohre ein Fundament haben.

Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Lufteinschlüsse entfernen und Beton setzten lassen

Jetzt kannst du das 15 und 20 cm lange Rohrstück nehmen und mittig positionieren.

Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Rohre positionieren

Um sie herum wird dann der übrige Beton verteilt.

Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Beton anschütten

Auch aus diesem müssen die Luftbläschen entfernt werden, damit die Oberfläche am Ende schön glatt ist.Wenn keine Luftbläschen mehr an der Oberfläche zu sehen sind, kannst du ggf. noch einmal die Position der Rohre leicht korrigieren. Allerdings solltest du die Rohre nicht komplett aus dem Beton ziehen, da sich die Löcher ggf. nicht mehr ganz schließen. Verschiebe sie besser durch leichtes Wackeln. Nach dem Trocknen ist keine Korrektur mehr möglich.

Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Luftbläschen entfernen und ggf. Position der Rohre korrigieren

Jetzt sollte der Beton 24h trocknen.

SCHMUCKSTÄNDER ZUSAMMENSETZEN

Wenn der Beton trocken ist, kann er aus der Form herausgenommen. Falls du mit der Kante nicht zufrieden bist, kann sie vorsichtig mit dem Schleifpapier bearbeitet werden. Danach werden die restlichen Kupferrohrstücke zusammen gesteckt.

Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Aufbau des Schmuckständers

Wenn du mit der Gestaltung zufrieden bist, können die Endkappen und Fittings mit Hilfe des Sekundenklebers fixiert werden. Als Letztes solltest du noch die Gummistopper unter den Beton kleben, um empfindliche Oberflächen vor Kratzern zu schützen.

Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Fittings und Entkappen mit Sekundenkleber fixieren

FERTIG!

 Schmuckständer aus Kupfer und Beton - Anleitung - DIY-Kit

Hinweise

Für eine falsche Verarbeitung der Materialien und Anwendung der Produkte übernehmen wir keine Haftung.

* Weitere Details zu Gefahren- und Sicherheitshinweisen, sowie Angaben zur genauen Produktzusammensetzung findest du HIER.